Schildkröte Unfall Windschutzscheibe
Foto: Latonya Lark/AP

Ein Unfall mit einer fliegenden Schildkröte ist im US-Staat Georgia für die beteiligten Menschen glimpflich ausgegangen.

Eine Frau und ihr Bruder waren im Auto in der Stadt Savannah unterwegs, als die Schildkröte durch die Luft schleuderte und in der Windschutzscheibe stecken blieb. Latonya Lark sagte dem Sender WSAV, sie habe etwas auf ihr Auto zufliegen sehen, das zunächst wie ein Ziegelstein ausgesehen habe.

Larks Bruder Kevin Grant saß auf dem Beifahrersitz und habe sich die Hände vors Gesicht gehalten, als das Tier auf die Scheibe prallte und diese zersplitterte. Grant sagte dem Sender, er habe nur leichte Schnittwunden erlitten.

Lark und Grant riefen die Polizei, und Beamte zogen die Schildkröte aus der Scheibe. Sie wurde in eine Tierklinik in Savannah gebracht, erlag aber später ihren Verletzungen, wie der Sender berichtete. Lark sagte, vermutlich habe ein vorausfahrendes Auto die Schildkröte angefahren und durch die Luft geschleudert.

Quelle: dpa