Blaulicht Polizei
Foto: Yevhen Prozhyrko / shutterstock.com

Ein Streit unter Brüdern um zehn Dollar hat im US-Staat Ohio ein tödliches Ende genommen.

Wie die Zeitung „Dayton Daily News“ berichtete, hatte einer der Männer am Montag im Haus seiner Eltern im Middletown 30 Dollar für seinen jüngeren Bruder in ein Regal gelegt. Als sein älterer Bruder nach Hause gekommen sei, habe der sich zehn Dollar davon genommen. Der Vater rief den 24-jährigen Geldgeber an und fragte, was es damit auf sich habe.

Der kehrte ins Elternhaus zurück, wo es zum Streit mit seinem zwölf Jahre älteren Bruder kam. Zunächst schlugen sie sich im Haus, der Kampf ging weiter bis in den Vorgarten. Dort fiel ein Schuss, der 36-Jährige wurde schwer verletzt noch in ein Krankenhaus gebracht, wo er verstarb.

Der 24-Jährige stellte sich am Mittwoch. Er sollte des Mordes beschuldigt werden.

Quelle: dpa