Schüsse in Kirche: Mann erschießt seine drei Töchter

Die Polizei rückte am Montagnachmittag mit einem Großaufgebot zu einer Kirche im kalifornischen Sacramento aus, doch alle Hilfe kam zu spät. Vor Ort bot sich den Beamten ein Bild des Grauens. Die Gemeinde steht unter Schock.
Polizei USA - Schüsse in Kirche in Kalifornien - Mehrere Tote
Polizeiband blockiert die Straße in der Nähe des Tatorts einer Schießerei in Sacramento. Foto: Rich Pedroncelli/AP/dpa
Polizei USA - Schüsse in Kirche in Kalifornien - Mehrere Tote
Polizeiband blockiert die Straße in der Nähe des Tatorts einer Schießerei in Sacramento. Foto: Rich Pedroncelli/AP/dpa

Großeinsatz der Polizei in Sacramento, doch die Beamten kommen zu spät: Ein Mann hat in einer Kirche seine drei Töchter und ihre Mutter erschossen. Danach richtete der Mann die Waffe gegen sich selbst.

Ein Gemeindemitarbeiter habe am Montagnachmittag (Ortszeit) Schüsse gehört und die Polizei alarmiert, teilte das Sheriff-Büro von Sacramento County mit. Nach dem Eintreffen hätten die Beamten dann die fünf Toten gefunden. Die Mädchen seien nur neun, zehn und 13 Jahre alt gewesen.

Der 39-jährige Mann lebte den Angaben zufolge von der Mutter der Kinder getrennt. Diese hatte bereits ein Kontaktverbot gegen ihn erwirkt. Der tragische Vorfall ereignete sich bei einem überwachten Treffen mit seinen Töchtern in der Kirche. Wie viele andere Menschen noch vor Ort waren, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Gouverneur Gavin Newsom sprach von einem weiteren Akt sinnloser Waffengewalt. Es sei erschütternd, dass so etwas in Kirche passiere.

Habt ihr suizidale Gedanken oder habt ihr diese bei einem Angehörigen/Bekannten festgestellt? Hilfe bietet die Telefonseelsorge: Anonyme Beratung erhält man rund um die Uhr unter den kostenlosen Nummern 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222. Auch eine Beratung über das Internet ist möglich unter www.telefonseelsorge.de.

Das könnte euch auch interessieren:

dpa