USA: Junge Mutter stirbt kurz nach der Geburt ihrer Tochter an Corona
Foto: Gofundme.com

Ein neues Leben beginnt, ein anderes endet. Am 6. August ist Kristen McMullen in Brevard County im US-Staat Florida verstorben. Nur wenige Tage zuvor hatte die 30-Jährige ihre Tochter Summer zur Welt gebracht.

Kristen McMullen ist im achten Monat schwanger, als sie sich mit Corona infiziert und ins Krankenhaus eingeliefert werden muss. „Wir dachten, da sie jung, voller Energie und völlig gesund war, dass sie durchkommen würde“, beschreibt die Familie dem Portal „Click Orlando“. Entgegen der Hoffnung verschlechtert sich ihr Zustand aber drastisch. Die 30-Jährige erleidet ein Lungenentzündung. Am 27. Juli schließlich holen die Ärzte ihre kleine Tochter per Notkaiserschnitt auf die Welt.

>> Jüngstes Corona-Opfer: Baby stirbt nur einen Tag nach der Geburt <<

Doch das junge Familienglück soll nicht lange währen. Kristen kann ihr Baby nur kurz im Arm halten. „Kristen hielt sie für einen kurzen Moment im Arm. Es gibt zwei Fotos, auf denen sie Summer hält, dann musste sie auf die Intensivstation, weil es Komplikationen mit der Atmung gab“, erklärt Tante Melissa Syverson weiter. Die frischgebackene Mutter muss an ein Beatmungsgerät angeschlossen werden. Ihre Tochter kann sie nur noch per Videoanruf sehen.

USA: Junge Mutter stirbt kurz nach der Geburt ihrer Tochter an Corona
Kristen McMullen konnte ihre Tochter auf der Intensivstation nur noch über Video-Anrufe sehen. Foto: Gofundme.com

Trotz der Bemühungen ihrer Ärzte verliert Kristen McMullen am 6. August den Kampf gegen die Krankheit. Die Familie der jungen Amerikanerin zeigt sich erschüttert: „Es war ihr Traum, ein Baby und eine Familie zu haben. Keith ist die Liebe ihres Lebens“, erzählt Kristens Onkel James. Zur Unterstützung ihres Witwers Keith hat die Familie inzwischen einen Spendenaufruf auf „Gofundme“ gestartet.

War Kristen McMullen geimpft?

Ob Kristen McMullen gegen das Coronavirus geimpft war, ist nicht bekannt. Dr. Lori Boardman vom Winnie Palmer Krankenhaus für Frauen und Neugeborene sagt im Interview, dass sie eine steigende Zahl an schwangeren Covid19-Patienten mit drastischen Krankheitsverläufen beobachte. Um sich selbst und sein Kind zu schützen, sei eine Covid-Impfung und die Einhaltung der AHA-Regeln empfehlenswert.

>> Schwangere gegen Corona impfen? Das sagen die Experten <<

Während in Deutschland die verantwortliche Ständige Impfkommission (Stiko) diese Empfehlung noch nicht ausgesprochen hat, plädiert der Fachverband der Frauenärzte dafür, dies zu ändern.

>> Stillen trotz Corona-Infektion oder Impfung – das sagt die WHO jungen Müttern <<