Sie zählte die Tage bereits runter. Doch Reagan Hancock wird ihre Tochter nie zur Welt bringen. Sie und ihr Kind starben am vergangenen Freitag.

Es war fast soweit: Am 10. November sollte Reagan Hancocks zweite Tochter das Licht der Welt erblicken. Sogar einen Namen hatte sich die 22-Jährige für den Nachwuchs schon ausgesucht: Braxlynn Sage sollte sie heißen. Und für alle, die es noch nicht wussten, postete die junge Mutter zuvor schon Ultraschall-Bilder des kommenden Erdenbürgers auf ihrer Facebook-Seite:

Facebook

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Facebook angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Dazu schrieb sie: „Manche von euch wissen es, manche nicht… Aber wir werden am 10. November noch ein süßes Mädchen bekommen. Sie verhält sich schon genau wie ihr Vater und ihre große Schwester. Wir können es kaum erwarten, dass unsere Braxlynn Sage endlich hier ist. Papa ist definitiv in der Unterzahl. 😍🥺💗👑🎀“, schrieb sie dazu.

>> Mädchen in Duisburg getötet – Freund (14) unter Verdacht <<

Doch nun sind Reagan Hancock und Braxlynn Sage Hancock tot – weil sie auf brutale Art und Weise ermordet wurden. Wie Hancocks Mutter Jess Brookes auf einer von ihr eingerichteten Facebook-Page berichtet, war sie es, die den Leichnam ihrer Tochter fand. „Unsere wunderschöne Tochter Reagan Hancock und ihr kostbares, ungeborenes Baby Braxlynn wurden gestern von einem fleischgewordenen Satan getötet“, schrieb sie dort.

Facebook

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Facebook angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Und fuhr fort: „Unsere Familie, Freunde und die Gemeinde sind zutiefst erschüttert. Unsere Reagan war eine der wundervollsten Personen, die wir kannten. Bitte betet für uns!“

In der Zwischenzeit hat ein Freund der Familie dazu aufgerufen, die Hancocks finanziell zu unterstützen. In vier Tagen hat er mit einem PayPal-MoneyPool bereits 18.000 US-Dollar gesammelt. In der Beschreibung geht er näher auf die Tat ein und ist sich sicher: „Reagan Hancock und ihr ungeborenes Baby wurden von jemandem umgebracht, den Reagan einen Freund nannte.“
Derweil wurde laut Informationen von „KLTV“ eine Frau wegen Kidnappings und Mordes an einem Ungeborenen festgenommen. Sie hatte das Kind in ein Krankenhaus gebracht. Ob auch wirklich sie für den grausamen Mord verantwortlich ist, muss die Polizei nun ermitteln.