Foto: Shutterstock/Traian Uries
Foto: Shutterstock/Traian Uries

Ein achtjähriges Mädchen hat in einem See in Südschweden in diesem Sommer den Fund seines noch jungen Lebens gemacht: ein offenbar 1500 Jahre altes Schwert aus der Ära noch vor der Wikingerzeit.

Wie Mikael Nordström vom Museum der Region Jönköping am Freitag sagte, hatte das Mädchen mit dem passenden Namen Saga seinem Vater am See Vidöstern mit dessen Boot geholfen, als sie auf das 85 Zentimeter lange Schwert trat. Es befand sich demnach in einem Holster aus Holz und Leder.

Archäologen versuchen nun zu ergründen, warum das Schwert in dem See lag. Eine Möglichkeit sei, dass es sich um Opfergaben handele, sagte Nordström.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)