Ein 24-Jähriger soll in Krefeld einen gleichaltrigen Bekannten mit einem Messer schwer verletzt haben.

Das spätere Opfer habe in der Nacht zum Sonntag bei ihm geklingelt, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag. Der spätere Verdächtige habe ihn in die Wohnung gelassen, ihn dann aber aus ungeklärter Ursache plötzlich mit einem Messer angegriffen.

Durch Stiche an Bauch und Oberkörper verletzt, konnte sich das Opfer aus der Wohnung retten und einen Freund alarmieren. Der brachte den Schwerverletzten ins Krankenhaus, wo er notoperiert wurde. Der mutmaßliche Messerstecher habe zur Tatzeit vermutlich unter Einfluss von Drogen und Alkohol gestanden. Er sei bereits polizeibekannt und vorbestraft.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)