Foto: Polizei Bremen
Foto: Polizei Bremen

Eine Schwanenfamilie hat sich in Bremen einen äußerst ungünstigen Ort für einen kleinen Ausflug ausgesucht. Die Vogeleltern liefen am Dienstag mit ihren vier Kindern bei einem Rastplatz auf die Autobahn 1 in der Nähe der Abfahrt Arsten.

Die Polizei musste die Autobahn nach eigenen Angaben für fast eine halbe Stunde in beide Richtungen sperren. Als die Einsatzkräfte dort eintrafen, standen die Schwäne auf der linken Fahrspur in Richtung Hamburg. Dort ist gerade eine Baustelle.

Den Beamten gelang es mit viel Überzeugungskraft, die Tiere zurück auf den Rastplatz führen. Von dort marschierten sie freiwillig weiter zu einem nahe gelegenen See. (dpa)