Bei einem schweren Badeunglück in Nordrhein-Westfalen ist einem 24-Jährigen der Unterarm abgerissen worden.

Der Mann war am Dienstagabend am Habichtsee in Paderborn-Schloss Neuhaus von einem Baum gesprungen, an dem Seile zum Schwingen über das Wasser hingen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Während des Sprungs verwickelte sich laut Zeugenaussagen ein Arm des 24-Jährigen in einem dieser Seile. Dabei wurde der Unterarm des britischen Soldaten durchtrennt. Der 24-Jährige fiel schwer verletzt ins Wasser, Freunde holten ihn ans Ufer und leisteten erste Hilfe.

Den Unterarm bargen Taucher später in einer Wassertiefe von etwa zweieinhalb Metern aus dem See. Der 24-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Bochum geflogen, Lebensgefahr bestand nach Auskunft der Mediziner nicht.

Der Polizei zufolge ist das Baden in dem See verboten. Mehrere Hinweisschilder am Habichtsee weisen demnach auf die Gefährlichkeit des Gewässers hin.