Reisebus Unfall A13
Foto: Christian/BLP/dpa

Auf der Autobahn 13 bei Schönwald (Brandenburg) südöstlich von Berlin hat sich nach Angaben der Feuerwehr ein Reisebus überschlagen. Dabei wurden mehrere Menschen verletzt.

Nach Angaben der Leitstelle Lausitz vom Freitag wurden 19 Menschen verletzt, neun davon schwer. Die Polizei sprach zunächst von zwölf Verletzten. Zuvor hatte RBB24 berichtet.

Neun Schwerverletzte wurden in Krankenhäuser gebracht, die Leichtverletzten wurden vor Ort in Rettungszelten ambulant betreut, wie der Polizeisprecher berichtete. Nähere Angaben zu den Reisenden konnte er zunächst nicht machen. Das Fahrzeug habe ein deutsches Kennzeichen.

Unfallursache völlig unklar

Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers wurde der Unfall kurz vor 10.00 Uhr gemeldet. Die Feuerwehr war am Vormittag nach eigenen Angaben mit Dutzenden Einsatzfahrzeugen vor Ort. Auch mehrere Rettungshubschrauber waren im Einsatz, die auf der Fahrbahn landeten, um die Verletzten aufzunehmen und in umliegende Krankenhäuser zu bringen. Notärzte betreuten die Verletzten vor Ort.

>> Lastwagen fährt in Gruppe schlafender Arbeiter – 18 Tote <<

Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers wurde der Unfall kurz vor 10.00 Uhr gemeldet. Die Feuerwehr war am Vormittag nach eigenen Angaben mit Dutzenden Einsatzfahrzeugen vor Ort. Auch mehrere Rettungshubschrauber waren im Einsatz, die auf der Fahrbahn landeten, um die Verletzten aufzunehmen und in umliegende Krankenhäuser zu bringen. Notärzte betreuten die Verletzten vor Ort.

Quelle: dpa