Foto: Shutterstock/Artur Bogacki
Foto: Shutterstock/Artur Bogacki

Das 26 Jahre alte Model Marisa Papen liebt es zu provozieren und hat nun für einen neuen, streitbaren Höhepunkt gesorgt: In der Hagia Sophia in Istanbul präsentierte sich das Playboy-

Model erst bedeckt in einer Burka, um sich dann nur wenig später untenrum nackt zu zeigen. Selbst ein Höschen trug sie dabei nicht.

Bis in die 1930er-Jahre war die Hagia Sophia eine Moschee, inzwischen wird das historische Gebäude, errichtet im 6. Jahrhundert, als Museum genutzt. Model Marisa Papen hat sich davon allerdings nicht abschrecken lassen und sorgt derzeit mit einem Bild für mächtig Wirbel.

Auf dem Foto, dass auf einer Fanseite bei Instagram zu sehen ist, zeigt sie sich halbnackt an dem für viele Gläubige heiligen Ort. Kein Wunder also, dass die Kommentare unter dem Bild wenig freundlich sind. Häufig wird Papen als „Schlampe“ bezeichnet, etwas gemäßigtere Kommentare bitten um Respekt dafür, dass sie solche Darstellungen in (ehemaligen) religiösen Häusern unangemessen finden. Andere drohen ihr sogar mit dem Tod.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Die Belgierin hat auf ihrer Homepage derweil so auf die Kritik reagiert: „Zuallererst… Das ist kein Schrei nach Aufmerksamkeit. Das ist keine Provokation, um zu provozieren. Das ist eine Botschaft für Menschlichkeit. Betend für Gleichheit und wahrscheinlich nun auch für unsere eigene Sicherheit. Die ganze Idee hinter diesen Kampagnen ist es, die Grenzen der Gesellschaft zu verschieben, um uns von allem zu lösen, was uns zurückhält. Unser eingeschränktes Glaubenssystem, unsere Religionen, unsere Hautfarbe etc.“

Für Papen ist es zudem nicht der erste Vorfall dieser Art: In Ägypten wurde das Nacktmodel 2017 mit ihrem Fotografen Jesse Walker vorläufig festgenommen und musste nach einem Foto-Shooting in Luxor mit auf die Polizeiwache. Erst nachdem das Duo nachgewiesen hatte, dass sie die Bilder (vorübergehend) gelöscht haben, kamen sie frei. Ein weiteres historisches Monument, vor dem sich die 26-Jährige nackt zeigte, ist die Klagemauer in Jerusalem.