Foto: dpa
Foto: dpa

Beim Schwimmen im Rhein im hessischen Ginsheim-Gustavsburg zwischen Wiesbaden und Mainz hat ein Mann einen Revolver gefunden – direkt neben einer Bombe. An der Stelle am Ginsheimer Ufer ist das Wasser nur etwa brusthoch.

Der Mann entdeckte am Mittwoch auf dem Grund die Waffe, hob sie auf und brachte sie ans Ufer. „Daneben lag ein für ihn undefinierbarer Gegenstand, der sich nach Eintreffen des Kampfmittelräumdienstes als eine 15 Kilogramm schwere alte britische Flüssigkeitsbrandbombe darstellte“, teilte die Wasserschutzpolizei mit.

Der Kampfmittelräumdienst nahm beides mit und sperrte das Ufer, bis die Gefahr gebannt war.

(dpa)