Foto: Screenshot YouTube
Foto: Screenshot YouTube

Im Netz geht das Video einer Überwachungskamera viral, auf dem ein Mann genüsslich mit einer Türklingel züngelt. Glaubt ihr nicht? Dann seht selbst.

Es ist dunkel, ein Mann nähert sich einem Hauseingang, schaut direkt in die Sicherheitskamera und dann passiert das Unglaubliche: Er beginnt die Türklingel mit seiner Zunge abzulecken, ja scheint sie sogar innig küssen zu wollen. Aufgenommen wurden die Bilder von einer Überwachungskamera im kalifornischen Salinas.

Video

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Youtube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Video laden

Wie die Huffington Post berichtet, soll sich der Mann satte drei Stunden mit der Türklingel vergnügt haben. Auf weiteren Aufnahmen der Überwachungskamera ist auch zu sehen, wie der Mann offenbar eine Cannabis-Blüte in die Kamera hält. Dank der guten Bilder habe die Polizei den Täter zudem bereits identifizieren und ausfinding machen können.

Via Twitter verbreitete sich das Video derweil rasend schnell. Unter dem Hashtag #DoorbellLicker sammelten sich zahlreiche angewiderte Kommentare, aber auch dutzende, eher lustige Reaktionen. Hier eine kleine Auswahl:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!