Foto: Ann in the uk/Shutterstock.com
Foto: Ann in the uk/Shutterstock.com

Ein aus einer Wohnung verschwundenes Kind hat in München eine Großfahndung der Polizei ausgelöst. Wie die Beamten am Montag mitteilten, hatte die Mutter ihre fünfjährige Tochter nachts allein in der Wohnung zurückgelassen.

Als die 30-Jährige nach zwei Stunden in der Nacht zum Sonntag zurückkam, war das Kind verschwunden. Die Frau alarmierte die Polizei, die daraufhin Polizeihubschrauber und Hundestaffel anforderte.

Doch dann kam heraus: Das Kind war nicht weggelaufen oder gekidnappt worden, sondern bei der Nachbarin untergekommen. Die Frau hatte die Fünfjährige weinen hören und sie daraufhin zu sich genommen. Ob die Mutter ihre Aufsichtspflicht verletzt hat, wird nun geprüft.

Bei einer erneuten Suche in der Wohnung fanden die Ermittler zudem einen Zettel einer Nachbarin.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa/AFP)