Foto: dpa/Andreas Arnold
Foto: dpa/Andreas Arnold

Ärger im ICE von Nürnberg nach München: Ein Mann ist sturzbetrunken durch mehrere Waggons getorkelt. Er belästigte Fahrgäste, zeigte mehrfach den „Hitlergruß“ und grölte „Heil Hitler“. Als Bahnmitarbeitern einschreiten, droht er diesen.

Der Vorfall ereignete sich am Samstagabend. Kurz vor Mitternacht startete ein 53-Jähriger seine Pöbeltour. Als ein Zugbegleiter den Mann aufforderte, das Verhalten zu unterlassen, stieß der 53-Jährige allerhand Bedrohungen aus.

Ein privat im Zug anwesender Beamter der Bundespolizei nahm den Mann vorläufig fest und übergab ihn am Münchener Hauptbahnhof der dortigen Dienststelle. Ergebnis eines Alkoholtests: über drei Promille! Der Mann kam fürs Erste in eine Ausnüchterungszelle.

Der 53-Jährige muss sich nun unter anderem wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!