Foto: C_KAWI / Shutterstock.com (Symbolbild)
Foto: C_KAWI / Shutterstock.com (Symbolbild)

Gute Arbeit: Die Marine in El Salvador hat 6,3 Tonnen Kokain im Schätzwert von umgerechnet 140 Millionen Euro sichergestellt.

Vier Kolumbianer und ein Staatsbürger Guatemalas seien an Bord eines Drogen-U-Boots im Pazifik festgenommen worden, teilte die zuständige Polizeiabteilung am Montag mit.

Demnach war das Halbtauchboot rund 185 Seemeilen vor der Küste gesichtet worden. Es war den Angaben zufolge umgebaut worden, um unerkannt zu bleiben.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Beim bisher größten Drogenfund in El Salvador waren im Jahr 1993 in Lagerhäusern in der Hauptstadt San Salvador 5,1 Tonnen Kokain beschlagnahmt worden. (dpa)