Foto: Screenshot Instagram
Foto: Screenshot Instagram

Amie McHugh aus dem schottischen Städtchen Airdrie ist 21 Jahre alt. Und wie bei fast allen 21-Jährigen dreht sich bei ihr viel um das Thema Liebe. Ihr Großvater hat da jedoch auch noch ein Wörtchen mitzureden, wie die Teenagerin ihren Followern auf Twitter jetzt mitteilte. Das Netz feiert ihren Opa für seine Regeln.

William McHugh hat einfach klare Vorstellungen davon, was für einen Freund seine Enkelin mit nach Hause bringen soll. Und was für Kerle einfach gar nicht gehen. Und deshalb hat er eine Liste erstellt. Eine Liste mit Regeln. Zehn Regeln für Amies neuen Freund. Und natürlich sind die Punkte ganz uneigennützig von ihm zusammengestellt. Sie veröffentlichte das Regelwerk auf Twitter.

1. Regel: Er muss römisch-katholisch sein.

2. Regel: Er muss Fan von Celtic Glasgow sein.

3. Regel: Er muss einen Job haben.

4. Regel: Ich muss ihn mögen.

5. Regel: Er muss mich mögen.

6. Regel: Er muss finanziell abgesichert sein.

7. Regel: Er darf in der Beziehung niemals ein anderes Mädchen ansehen.

8. Regel: Er muss sehr nett sein.

9. Regel: Er muss ein Auto besitzen.

10. Regel: In meiner Gesellschaft muss er immer anbieten, die Rechnung zu übernehmen.

„Ok, das war es fürs erste“, schrieb er in seiner WhatsApp-Mitteilung an seine Enkelin trocken. Nachdem sie die Regeln auf Twitter gepostet hatte, war schnell klar, dass sie mit ihrem Tweet einen virralen Hit gelandet hatte. In nur wenigen Tagen wurde ihr Posting über 6.300 Mal gelikt und über 400 Mal retweetet. Und das Netz ist regelrecht begeistert von den Vorstellungen des Großvaters.

Im Interview mit der Website „Unilad“ plaudert die 21-Jährige nun aus, dass sie bereits einen Freund habe. Und dieser verstößt schon gegen die erste Regel, ist nicht römisch-katholisch. Und was sagt der Opa dazu? Der hat den Freund der Enkelin dennoch abgenickt. Die lustigen Regeln sind offenbar nicht ganz ernst gemeint. Sie sagt: „Er ist glücklich, wenn ich glücklich bin.“