Trucker-Proteste in Kanada: Tochter von verstorbener Mutter mit emotionaler Botschaft

In Kanada bekommen die Trucker-Proteste immer mehr Gegenwind. Eine Frau hatte eine bestimmte Botschaft auf ihrem Plakat.

Zwei Wochen schon laufen die Trucker-Proteste in Kanada, die mittlerweile die Hauptstadt Ottawa mehr und mehr lahm legen. Vor allem eine bestimmte Verkehrsader, über die 25 Prozent des Handels zwischen den USA und Kanada laufen, ist betroffen. Die Proteste richten sich inzwischen vor allem gegen den kanadischen Premierminister Justin Trudeau und dessen Corona-Politik.

Doch es gibt mittlerweile auch immer mehr Menschen, die sich gegen die Proteste stellen. Wie Ute Lehrer aus Toronto. Sie war am vergangenen Samstag im Queen’s Park dabei und hatte eine ganz besondere Botschaft für die Trucker.

Mit schwarzem Filzstift auf einem Pappschild hatte sie geschrieben: „Meine Mutter ist an COVID gestorben. Lasst euch impfen, ihr Idioten“.

Lehrers Mutter, eine 83 Jahre alte pensionierte Pathologin, starb Ende letzten Jahres in der Schweiz. Sie war nicht geimpft. Wäre sie noch am Leben und hätte in Kanada gelebt, hätte sie sich, so glaubt ihre Tochter, dem Protest der Trucker gegen die COVID-19-Impfpflicht und die Sperrungen angeschlossen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: