Zwei Tote nach Unfall wegen eines geplatzten Reifens
Foto: Adrian Krause/Er24/dpa

In einem Kleintransporter sind am Mittwochnachmittag zwei Personen gestorben, nachdem das Fahrzeug aufgrund eines geplatzten Reifens auf der A 67 von der Straße abkam.

Der tödliche Unfall ereignete sich zwischen dem Autobahndreieck Viernheim und der Anschlussstelle Lorsch. Der Transporter durchbrach am Nachmittag zunächst einen Wildfangzaun und prallte gegen einen Baum. Für die eingeklemmten zwei Insassen kam jede Hilfe zu spät.

>> Tödlicher Unfall: Mann ist zu Fuß auf Autobahn unterwegs und wird überfahren <<

Nachdem die Feuerwehr und Rettungskräfte zu den Personen in dem zerstörten Führerhaus vorgedrungen waren, konnte der Notarzt nur noch den Tod feststellen.

Für die Unfallermittlung hat die Staatsanwaltschaft Darmstadt die Sicherstellung des Fahrzeugs angeordnet. Wegen des Engpasses hat sich der Verkehr bislang auf einer Länge von etwa fünf Kilometer zurückgestaut.