Der Fahrer eines Leichenwagens ist am Mittwoch auf der Autobahn 2 bei Hannover mit seinem Transporter in einen Sattelzug gekracht und dabei ums Leben gekommen.

Bei dem Versuch den Mann aus dem grau lackierten niederländischen Leichenwagen zu befreien, erlebten die Einsatzkräfte eine weitere Schrecksekunde: Sie fanden in einem zerstörten Sarg eine Leiche. Bei dem Zusammenstoß schob sich der Leichenwagen nach Angaben der Feuerwehr unter den Sattelzug und wurde stark zerstört.

Der Transporter wurde fast bis zur Wagenmitte eingedrückt. Die Identität des Fahrers war zunächst unklar. Der Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt. Die Autobahn wurde bei der Bergung gesperrt. Die Einsatzkräfte waren mit 44 Helfern, 16 Fahrzeugen und einem Rettungshubschrauber vor Ort. (dpa)