Air Canada Flugzeug
Foto: Shutterstock/JIL IMAGES

Erneut Probleme bei einem Flugzeug von Air Canada: Ein fehlender Reifen sorgte für Aufregung, dennoch landete die Maschine der Fluggesellschaft sicher in Toronto.

Es habe bei der Notlandung am Toronto Pearson International Airport keine Verletzten an Bord des Airbus A319 gegeben, teilte Air Canada mit.

Die Maschine hatte demnach während des Starts am New Yorker Flughafen LaGuardia „ein Problem mit einem seiner sechs Reifen“ gehabt. Weitere Details gab es zunächst nicht.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Das Flugzeug war Air Canada zufolge mit 120 Passagieren und 5 Besatzungsmitgliedern besetzt gewesen. Das Fahrwerk einer Maschine des Typs A319 besteht in der Regel aus je zwei großen Reifen hinten rechts und links sowie zwei weiteren, kleineren Reifen vorne. Einer der Reifen rechts hinten fehlte bei der Landung.

Air Canada steht vor Rätsel: Frau schläft im Flugzeug ein und wird von der Crew vergessen

Flugzeuge verlieren selten ihre Reifen. Im Januar hatte jedoch ein Passagier ein Video von fliegenden Funken und einem abfallenden Reifen gemacht, ebenfalls während eines Starts einer AirCanada-Maschine in Montreal.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Das Flugzeug drehte um und landete sicher wieder am gleichen Flughafen. Die meisten Flugzeuge haben mehr als einen Reifen am Fahrwerk, und sie sind dafür gebaut, der zusätzlichen Belastung standzuhalten, wenn einer der Reifen fehlt.

Vor wenigen Wochen musste ein Flugzeug von Air Canada mit 128 Passagieren an Bord wegen technischer Probleme am Madrider Flughafen Barajas notlanden.

Quelle: dpa