Bei einem schweren Autounfall im ostfriesischen Weener ist ein Mann gestorben und eine dreiköpfige Familie lebensgefährlich verletzt worden.

Zu den Verletzten gehört ein einjähriges Mädchen, wie die Polizei in der Nacht zum Donnerstag mitteilte. Zwei Autos waren am Mittwochabend aus bisher ungeklärter Ursache auf der Bundesstraße 436 zusammengeprallt und in einen Graben geschleudert worden. Ein 43 Jahre alter Autofahrer erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen.

In dem zweiten Wagen saßen ein 26-jähriger Vater, die 23-jährige Frau und das Kleinkind, wie ein Polizeisprecher sagte. Alle drei zogen sich lebensgefährliche Verletzungen zu und mussten von den Einsatzkräften aus ihrem Wagen befreit werden. Das Mädchen und der Mann wurden per Hubschrauber in eine Unfallklinik geflogen, die Frau kam mit dem Rettungswagen in ein anderes Krankenhaus.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)