Bier Bierkasten
Foto: Shutterstock/Makushin Alexey

Vor dem Landgericht Erfurt muss sich ab heute eine 31-Jährige wegen Körperverletzung mit Todesfolge verantworten. Der Fall ist kurios: Im Mittelpunkt stehen ein Familienstreit mit Faustschlag und ein verhängnisvoller Bierkasten.

Ihr wird vorgeworfen, 2014 ihren Vater in einer Wohnung in Kindelbrück (Landkreis Sömmerda) mit mehreren Schlägen angegriffen zu haben – unter anderem mit einem Faustschlag ins Gesicht. Mit dramatischen Folgen für den Vater.

Laut Anklage soll der betrunkene Vater daraufhin über einen Bierkasten gestürzt und auf den Kopf gefallen sein. Die Tochter habe auf den am Boden liegenden Mann eingetreten und eingeschlagen.

Er erlitt einen Bruch, Quetschungen und Abschürfungen. Wenige Wochen nach der Tat starb er im Krankenhaus an einer Lungenembolie. Die Folgen sollen der Anklage zufolge für die Angeklagte vorhersehbar und vermeidbar gewesen sein.

Quelle: dpa