TikTok-Star erschießt aus Eifersucht seine Frau und ihren Freund

In den USA hat ein Social-Media-Star seine Frau und ihren neuen Freund erschossen. Er stellte sich bereits kurz nach der Tat und plädierte auf "nicht schuldig".
Foto: Jarrod Valliere/The San Diego Union-Tribune via AP

In den USA hat Social-Media-Star „Jinnkid“, der mit bürgerlichem Namen Ali Abulaban heißt, seine Frau und ihren neuen Freund erschossen. Der 29-Jährige fuhr letzte Woche Donnerstag in die Wohnung seiner Frau, die bereits die Scheidung eingereicht hatte. Dort traf er neben seiner Frau auch auf ihren neuen Freund.

Dort schoss er dann aus Eifersucht dreimal auf den Freund. Die „Bild“ erklärt, dass der Täter dabei den Hals, den Hinterkopf und die Wange des Freundes traf. Danach schoss er seiner Frau in die Stirn.

>> Tiktok-Star telefoniert mit Verlobter und wird von Ast erschlagen <<

Das Abulaban beide überhaupt in der Wohnung antraf, lag vor allem daran, dass er bereits Tage zuvor in die Wohnung eingebrochen war und eine App zum Abhören auf dem iPad seiner Tochter installiert hatte. Nachdem er die männlichen Stimmen durch die App wahrnahm, ließ ihn die Eifersucht durchdrehen.

die gemeinsame Tochter holte er unmittelbar nach der Tat mit der geladenen Waffe im Auto ab. Auch seiner Mutter unterrichtete er umgehend von seiner Tat, anschließend stellte er sich den Behörden und wurde daraufhin festgenommen. Vor Ort plädierte er darauf, unschuldig zu sein.

>> Schüsse in US-Kino: Eine Tote, TikTok-Star schwer verletzt <<

Nun darf sich der TikTok-Star auf eine sehr lange Haftstrafe einstellen. Diese könnte für ihn lebenslang und ohne Bewährung ausfallen. Im schlimmsten Fall droht im sogar die Todesstrafe.