Foto: YouTube / World Wide Leaks / Kuaishou
Foto: YouTube / World Wide Leaks / Kuaishou

Eine Bloggerin aus China wollte ihren Fans in einem Livestream zeigen, wie sie einen noch lebenden Oktopus verspeist. Stattdessen ist sie jetzt um eine schmerzhafte Erfahrung reicher. Das Tier wusste sich zu wehren.

Wie die britische Tageszeitung „Daily Mail“ berichtet, ging die Influencerin mit dem Namen „seaside girl Little Seven“ auf der Kurzvideo-Plattform Kuaishou live, um zu zeigen, wie sie einen lebendigen Oktopus isst. Mit der Gegenwehr des Tieres hatte sie dabei offenbar nicht gerechent.

Der Oktopus attackierte die Frau und saugte sich mit seinen Tentakeln im Gesicht der Chinesin fest. Was die Bloggerin zunächst noch relativ gelassen hinnimmt, wird schnell zur schmerzhaften Angelegenheit. Als sie merkt, dass sie die Tentakeln nur kaum lösen kann, gerät sie in Panik und beginnt zu schreien. Nur mit größter Mühe und viel Kraft schafft sie es, sich von dem Meerestier zu befreien. Zurück bleibt eine kleine blutende Wunde.

Wer nun denkt, dass sich der Oktopus damit selbst gerettet hat, wird allerdings enttäuscht. Die junge Frau kündigt an, dass sie ihn einfach im nächsten Video essen werde. Unwahrscheinlich, dass der Oktopus dann auch den Rückkampf gewinnen wird.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!