Ein Unbekannter hat in Kamp-Lintfort ein Pferd mit einem Stich in den Hals so schwer verletzt, dass es eingeschläfert werden musste. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die Tat soll sich zwischen Sonntagabend und Montagmorgen abgespielt haben. Eine Zeugin habe den schlechten Zustand des Tieres bemerkt, das im Stall eines Hofes untergestellt war.

Eine Tierärztin stellte den Einstich am Hals fest. Die Wunde sei einen Zentimeter breit und etwa zehn Zentimenter tief gewesen, berichtete ein Polizeisprecher auf Nachfrage. Über die Art des Tatwerkzeuges sei noch nichts bekannt. (dpa)