Polizei Blaulicht symbol platzhalter
Foto: dpa

In Thüringen hat ein Autofahrer einen Polizisten überfahren und schwer verletzt. Der Vorfall ereignete sich nach einer Verfolgungsjagd, wie die Polizei in Jena am Freitag mitteilte.

Demnach hatten Beamte den Wagen angehalten und wollten den Fahrer kontrollieren. Dabei legte dieser den Rückwärtsgang ein und rammte einen Polizisten. Dann setzte er erneut zurück und überfuhr dessen Beine.

Der Beamte kam nach dem Vorfall, der sich am Donnerstagabend in Apolda ereignete, mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Fahrer flüchtete nach der Tat. Seine Identität war laut Polizei aber bekannt, es handelte sich um einen Mann im Alter von 39 Jahren. Nach ihm werde nun gefahndet, hieß es weiter.

Raser liefert sich 120 Kilometer lange Verfolgungsjagd mit der Polizei

Der Autofahrer hatte sich nach Angaben der Beamten zuvor einer Kontrolle entzogen und war über mehrere rote Ampeln geflüchtet. Die Einsatzkräfte entdeckten seinen Wagen nach kurzer Zeit aber wieder und konnten ihn stoppen. Ein Polizist näherte sich dabei von hinten dem Fahrzeug. Daraufhin rammte ihn der Autofahrer.

Quelle: AFP