Foto: Screenshot Instagram / thingsihavedrawn
Foto: Screenshot Instagram / thingsihavedrawn

Flugzeuge, Fische, Hasen und Autos: Bilder, die von Kindern gemalt wurden, sehen nicht selten etwas unbeholfen und abstrakt aus. Tom Curtis, zweifacher Vater aus Großbritannien, hilft mit seinem Instagram-Account „Things I have drawn“ sogar noch etwas nach. Das Ergebnis ist lustig bis skurril.

Die Welt durch Kinderaugen sehen, das sollte man viel öfter machen, heißt es oft. Ein Spruch, den sich Tom Curtis zu Herzen genommen hat. Mit Hilfe von Photoshop „übersetzt“ er die Bilder seiner Kinder Al und Dom in die Realität und teilt das Ergebnis mit der Öffentlichkeit bei Instagram.

Angefangen als Spaßprojekt hat Curtis sein erstes Werk im September 2015 gepostet. Heute, knapp drei Jahre und 253 Beiträge später, folgen seinem Account „Things I have drawn“ rund 128.000 Abonnenten. Zu sehen sind Katzen, Giraffen, Schiffe und viele weitere, ulkige Zeichnungen. Hier einige Beispiele…

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!