Ein Großeltern-Ehepaar aus Taiwan ist auf Instagram zu unverhofftem Ruhm gelangt, weil es sich in Kleidung fotografieren lässt, die Kunden in ihrer Wäscherei vergessen haben.

Dem Paar in der Stadt Taichung folgen schon mehr als 440.000 Nutzer (Stand 27. Juli 2020). Und es werden täglich mehr. Auch für die Protagonisten ist das eine Überraschung.

Wir zeigen euch hier ein paar der witzigen Fotos:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

So, ihr versteht so langsam, worum es geht? Coole Bilder wie diese hier:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Es geht weiter:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Kein Wunder, dass die coolen Großeltern aus Taiwan längst zu Instagram-Stars wurden. Über 400.000 Abonnenten sprechen eine deutliche Sprache. Der Zuwachs von Followern liegt an der Qualität der Bilder, die sehr liebevoll inszeniert werden.

So wie hier:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

„Ich bin begeistert, dass wir anderen Freude und Hoffnung bringen können“, sagte die 84 Jahre alte Hsu Hsiu-e am Montag der Deutschen Presse-Agentur über die positiven Reaktionen aus allen Teilen der Welt – gerade jetzt in der Corona-Krise.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Ihr 83 Jahre alter Mann Chang Wan-ji wirkt wie seine Frau wie ein Naturtalent als Fotomodell – mal schick, mal lässig. Das Paar tritt auch gerne mit Sonnenbrille und in Turnschuhen auf.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Die Klamotten, die die beiden auf ihren Fotos tragen, wurden allesamt von Kunden in den vergangenen 70 Jahren zur Wäsche gebracht – und dann nicht abgeholt. So einige Schätzchen sammeln sich im Laufe der Jahre an, das ist klar.

Gründe dafür gibt es viele. Manche Kunden seien weggezogen, andere starben oder hatten durch persönlichen Stress wie eine Scheidung derart viel um die Ohren, dass sie die Klamotten schlichtweg vergessen hätten, sagt das Paar der „BBC“.

Und die beiden haben sichtlich Spaß an den witzigen Aufnahmen. „So gekleidet fühle ich mich 30 Jahre jünger“, sagt der fotogene 83-Jährige – und auch seiner Frau ist deutlich anzusehen, dass sie das Umstyling samt Fotografieren genießt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Die Idee zu dem Instagram-Auftritt hatte ihr Enkel Reef Chang im Juni, als das Wäscherei-Geschäft durch die Corona-Krise schlecht lief. Der 31-Jährige konnte es nach eigenen Angaben nicht mit ansehen, wie sich seine Großeltern langweilten.

Quelle: mit Agenturmaterial von der dpa