Foto: Jaromir Chalabala / shutterstock.com
Foto: Jaromir Chalabala / shutterstock.com

Ein 18-Jähriger schwebt nach einem Sturz durch die Zwischendecke einer Eventhalle in Dortmund in Lebensgefahr.

Der Mann habe zu Beginn einer Veranstaltung am Samstag Sachen aus dem Lager auf der Zwischendecke holen wollen und sei durch die Decke gekracht, teilte die Polizei mit.

Er fiel rund zweieinhalb Meter tief auf die spitze Lehne eines Stuhls und wurde lebensgefährlich verletzt. Die thronartige Spitze bohrte sich dabei durch den Oberschenkel des 18-Jährigen. Rettungssanitäter brachten ihn in ein Krankenhaus.

„Er war mit seinem Onkel da, um Brot für eine anstehende Veranstaltung zu liefern“, berichtete der Betreiber der Halle dem WDR. „Wie er dann durch die Decke in den Lagerraum stürzte, kann ich mir nicht erklären.“

Die Polizei geht von einem Arbeitsunfall aus und hat die Ermittlungen an das Amt für Arbeitsschutz übergeben.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)