Ein Nachbarschaftsstreit in Wutha-Farnroda im Wartburg-Kreis ist eskaliert. Ein 66 Jahre alter Mann ließ die Katze des Nachbarn von seinen beiden Hunden töten und warf die Tierleiche anschließend mit einer Schaufel über den Gartenzaun – vor den Augen eines Siebenjährigen.

Das teilte die Polizei Gotha am Donnerstag mit. Zwischen den beiden Männern schwele schon seit Längerem ein Nachbarschaftsstreit. Die Katze sei am Mittwoch auf das Grundstück des 66-Jährigen gelaufen. Als der Mann hörte, wie der 59-Jährige versuchte, das drei Monate alte Tier zurück zu locken, habe er die Hunde aufgehetzt.

Den Tod der jungen Katze hat auch das siebenjährige Enkelkind des Katzenbesitzers mit ansehen müssen.Gegen den 66-Jährigen wird wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook! (Mit Agenturmaterial (dpa))