Foto: Shutterstock/ Anton27 (Symbolbild)
Foto: Shutterstock/ Anton27 (Symbolbild)

Wenige Stunden nach einem Besuch im Restaurant „Riff“ in der spanischen Stadt Valencia ist eine 46-Jährige Frau an einer Lebensmittelvergiftung gestorben. Viele weitere Restaurantgäste klagten über körperliche Beschwerden. Nun muss das „Riff“ schließen.

Maria Jesus Fernandez Calvo soll in dem Sternelokal des Deutschen Bernd H. Knöller ein Menü im Wert von rund 200 Euro mit Pilzen verzehrt haben, laut „Las Provincias“ sollen, weil sie in einem Reisgericht enthalten war, diese zu dem Unwohlsein geführt haben. Das Gesundheitsministerium hat die Lebensmittelvergiftung als Todesgrund beträgt.

Die 46-Jährige besuchte mit ihrem Ehemann und dem zwölfjährigen Sohn das Restaurant – diese hatten auch über Symptome geklagt, erholten sich aber schnell. Viele weitere Gäste hatten ebenfalls mit Übelkeit zu kämpfen.

Das Restaurant wurde nun vorsorglich bis auf weiteres geschlossen. „Bis die Ursachen für das Geschehene geklärt sind, bleibt das ‚Riff‘ geschlossen“, erklärt Knöller in einem Statement. „Ungeachtet der Gründe möchte ich mein tiefes Bedauern ausdrücken.“

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!