Tatort Gelsenkirchen, 3.49 Uhr: Einsatzkräfte der Feuerwehr werden zu einem Verkehrsunfall im Ortsteil Schalke gerufen. Beim Eintreffen bietet sich den ankommenden Einsatzkräften ein Bild, welches an eine Szene aus einem Actionfilm erinnert.

Zwei Pkw waren so miteinander verunfallt, dass einer der beiden seitlich schräg auf dem anderen stand und zu kippen drohte. Die Fahrerin des schräg stehenden Pkw war zwar augenscheinlich unverletzt und ansprechbar, konnte sich aber aufgrund der Schräglage des Fahrzeuges nicht selbst befreien.

Die Feuerwehr stabilisierte zuerst das Fahrzeug mittels Stützen und befreite dann schonend die Fahrerin, welche anschließend dem Rettungsdienst versorgt wurde.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!