Ironie des Schicksals: Komplette Corona-Kommission der Slowakei in Quarantäne

Die Corona-Kommission der Slowakei hat sich in Quarantäne begeben, weil ein Mitglied am Wochenende positiv auf Covid-19 getestet wurde.
Corona-Test
Foto: ABDA/ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände/obs
Corona-Test
Foto: ABDA/ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände/obs

Es klingt wie ein schlechter Scherz, ist aber keiner: Die gesamte Corona-Kommission der slowakischen Regierung hat sich in Quarantäne begeben, weil ein Mitglied am Wochenende positiv auf Covid-19 getestet wurde.

Sowohl Gesundheitsminister Marek Krajci als auch der staatliche Hygiene-Beauftragte Jan Mikas bestätigten dies in der Nacht zum Montag. Es handle sich um eine Präventivmaßnahme, schrieb Krajci auf Facebook.

https://www.facebook.com/krajci.marek/posts/1275907719422070

Das Gremium habe am vergangenen Donnerstag mehrere Stunden gemeinsam mit dem später positiv getesteten Mitarbeiter des Gesundheitsministeriums eine Beratung über weitere Maßnahmen abgehalten. Dabei hätten aber alle Anwesenden einen Mund-Nasen-Schutz getragen, betonte der Gesundheitsminister.

Alle Mitglieder der Kommission würden sich im Laufe der nächsten Tage einem Corona-Test unterziehen und bis zum Vorliegen eines negativen Ergebnisses in Quarantäne bleiben.

>> „Licht am Ende des Tunnels“ – Bundespräsident Steinmeier zeigt sich bei Corona optimistisch <<

Die 5,4 Millionen Einwohner zählende Slowakei verzeichnete bis Montag nur 4636 bestätigte Corona-Infektionsfälle und 37 coronabedingte Todesopfer. Damit gehört sie zu den am wenigsten von der Pandemie betroffenen Ländern Europas. Zuletzt sind die täglichen Neuinfektionen aber deutlich gestiegen.

dpa