Foto: dpa
Foto: dpa

Bei einer Messerattacke am späten Sonntagabend sind im Zentrum von Paris sieben Menschen verletzt worden. Von einem terroristischen Hintergrund sei nicht auszugehen, teilte die Polizei mit.

Medienberichten des Senders BFMTV und der Zeitung „Le Parisien“ zufolge waren unter den Verletzten zwei britische Touristen. Der mutmaßliche Angreifer wurde festgenommen.

Ein Polizeibeamter sagte in der Nacht von Sonntag auf Montag, der Angriff habe sich nahe eines Kinos im 19. Arrondissement im Norden der Stadt ereignet. Informationen zur Identität weiterer Opfer lagen demnach nicht vor. Die Pariser Staatsanwaltschaft habe die Ermittlungen übernommen.

Medienberichten zufolge war der Angreifer mit einem Messer und einer Metallstange bewaffnet. Zuerst habe er drei Menschen außerhalb des Kinos attackiert. Laut Medienberichten soll es sich beim Täter um einen Afghanen handeln. (dpa)