Foto: Shutterstock/Moha El-Jaw
Foto: Shutterstock/Moha El-Jaw

Wegen einer lieblos entsorgten Sexpuppe auf einem Autobahnparkplatz im Saarland ist die Polizei angerückt.

Die nackte Kunststoffpuppe mit verdrehten Armen und Beinen habe am Dienstagabend in der Dunkelheit auf den ersten Blick wie eine menschliche Leiche ausgesehen, teilte die Polizei am Mittwoch in St. Wendel mit. Entsprechend erschreckt habe eine Frau aus Rheinland-Pfalz reagiert und die Beamten alarmiert, als sie die Puppe auf dem Rastplatz Freisener Kreuz an der A62 entdeckte.

Noch vor Eintreffen der Polizei konnte sie aber zusammen mit einem Lkw-Fahrer den vermeintlichen Kriminalfall lösen. Die Puppe wurde schließlich auf einem Wertstoffhof entsorgt. Wer sie auf dem Rastplatz abgelegt hatte, blieb unklar.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)