Verkehrte Welt im US-amerikanischen Cincinnati: Nicht wegen ihres Verbrechens, sondern wegen ihres merkwürdigen Fahndungsfotos erlangte Charlene Thompson zuletzt viel Aufmerksamkeit. Denn das Bild ging im Internet viral.

Kein Wunder, schließlich ist es wirklich alles andere als gewöhnlich. Es zeigt die 61-Jährige in einem weißen T-Shirt, mit kurzgeschorenen Haaren und einem furchteinflößenden Killer-Blick – für diese Wirkung sorgen die monstermäßigen, schwarz-gelben Wimpern und der irre Augenaufschlag.

Die Fahndung lief übrigens erfolgreich, denn inzwischen wurde Thompson von der Polizei festgenommen. Aber was war eigentlich passiert? Am Sonntag hatte sich die 61-Jährige in einem Wohnhaus eine Auseinandersetzung mit einer anderen Frau geliefert und war völlig ausgerastet. Sie griff ihre Rivalin an und bewarf sie mit heißem Fett, sodass das Opfer schwere Verbrennungen an Rücken und Armen erlitt. Das berichtet die „New York Post„.

Zuvor schon war nach Thompson aufgrund von zwei ausstehenden Haftbefehlen gefahndet worden. Die Tatbestände: Sachbeschädigung und Gefährdung öffentlicher Sicherheit. Dass sie wegen des Ausrasters nun tatsächlich inhaftiert wurde, war also mehr oder weniger ein Zufall.

Auf Twitter sind die Reaktionen zumeist hämisch. „Wir sollten ein Auge auf diese Situation werfen“, schrieb dieser Nutzer:

Und jener ergänzte: „Ich brauche einen anderen Augen-Zeugen.“


Wiederum ein weiterer User verglich die 61-Jährige mit der Realitiy-TV-Darstellerin Teresa Giudice, bekannt für die Hauptrolle in The Real Housewives von New Jersey, „nur ohne Haare“.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!