Foto: dpa
Foto: dpa

Die Supermarktkette Lidl hat mit einem frauenverachtenden Spruch Werbung für Donuts und Bagel gemacht und damit für viel Aufregung im Netz gesorgt. Nachdem sich die Social-Media-Mitarbeiter auch noch für ihren Post feiern ließen, folgte die späte Entschuldigung.

Darum geht’s: Auf Facebook postete Lidl ein Foto, auf dem Donuts und Bagel zu sehen sind. Der zugehörige Spruch: „Loch ist Loch“. Ein Satz, der ansonsten eher von Männern genutzt wird und so viel sagt wie: Egal, mit welcher Frau man schläft, hauptsache man hatte Sex.

Dass das weibliche Geschlecht damit als Sexobjekt herabgestuft wird, störte den Discounter offenbar wenig. Denn für zustimmende Kommentare à la „Bitte eine Gehaltserhöhung für die Social Media Abteilung“ oder „Ihr bekommt nen Oscar für eure Ideen, coolste Werbung weit und breit“ ließ sich Lidl auch noch feiern und antwortete stets dankend.

Von einigen Internetnutzern musste sich die Supermarktkette jedoch heftige Kritik anhören: Kommentare wie „Bin ich die einzige, die das ziemlich billig und abstoßend findet?“ oder „Ich bin einfach nur entsetzt“ sind dort zuhauf zu lesen. Viele Likes bekam Facebook-Userin Christina F., die schrieb: „Ich weiß gerade nicht, was mich fassungsloser macht. Die Tatsache, dass eine große Supermarktkette wie Lidl einen derart respektlosen und sexistischen Slogan tatsächlich umsetzt und es offenbar nicht eine Instanz bis zur Veröffentlichung dieses Mists gab, die ‚Moment mal, ich glaube, das ist keine gute Idee‘ sagte oder dass das von Menschen auch noch für gut befunden wird. Das ist abstoßend und ich bin aufrichtig entsetzt.“

Letztendlich hatte der Discounter ein Einsehen und löschte den Post. Die Entschuldigung im Wortlaut: „Wir haben soeben unseren Bagel vs. Donut Post gelöscht, da es zu sehr kontroversen Diskussionen gekommen ist, die wir so nicht führen möchten. Klar ist, wir möchten unterhalten und Eure Reaktionen haben auch mehrheitlich gezeigt, dass wir genau das geschafft haben. Unterhaltung hört aber da auf, wo sich Menschen verletzt fühlen und das ist leider auch passiert. Wir möchten uns also bei all denen entschuldigen, die sich durch den Post verletzt fühlen und werden zukünftig versuchen den Ton besser zu treffen. Euer Lidl Social Team“

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!