Foto: Brazosport ISD Police/hxdbzxy/Shutterstock.com
Foto: Brazosport ISD Police/hxdbzxy/Shutterstock.com

Die 32 Jahre alte Lehrerin Gianna Bednarski aus dem US-Bundesstaat Texas soll einen 15 Jahre alten Schüler verführt und mit ihm Sex gehabt haben. Jetzt ist sie ihren Job los und muss sich vor Gericht verantworten.

Wie die britische Zeitung „Daily Mail“ berichtet, sei ein Mitarbeiter der Schulaufsicht bereits bei einem Basketballspiel im Dezember auf die Lehrerin aufmerksam geworden. Bednarski habe nur einem Schüler etwas zu Essen mitgebracht und habe immer wieder besorgt zu ihm geschaut, als er sich mit anderen Schülerinnen unterhielt.

Im Januar informierte die Schule entsprechend die örtliche Polizei, die der Sache weiter nach ging. Auf dem Smartphone des Schülers wurden sie schließlich fündig. Bednarski schrieb dem 15-Jährigen regelmäßig Mails und schickte ihm via Snapchat Nachrichten, Nacktfotos und eindeutige Videos. Dennoch sollen beide eine Beziehung zunächt bestritten haben.

Wenig später rückte der Junge dann aber doch noch mit der Wahrheit raus. Gleich zwei Mal hätten sie Sex im Klassenzimmer gehabt und er könne zum Beweis auch Tätowierungen beschreiben, die sonst niemand sehen würde. Bednarski wurde daraufhin angeklagt und verhaftet. 

Gegen die Zahlung einer Kaution in Höhe von 50.000 Dollar kam sie vorerst frei. Ihren Job ist sie trotzdem los.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!