Seit 14 Monaten positiv: Mann hält traurigen Corona-Rekord

In der Türkei ist ein Mann seit 14 Monaten mit Corona infiziert. Dass er nicht gesund wird, liegt vermutlich an einer Erkrankung, vermuten die Ärzte.
Corona-Test positiv
Infiziert mit Corona, so sieht ein positiver Test aus. Foto: Shutterstock/Jarun Ontakrai
Corona-Test positiv
Infiziert mit Corona, so sieht ein positiver Test aus. Foto: Shutterstock/Jarun Ontakrai

Muzaffer Kayasan hält einen traurigen Rekord. Der 56 Jahre alte Türke ist seit über 440 Tagen corona-positiv, wie die Nachrichtenagentur „Reuters“ berichtet. Bereits 78 positive PCR-Tests hat er schon über sich ergehen lassen müssen. Nicht einer war negativ.

Die Ärzte aber vermuten dahinter einen ganz einfachen Grund. Denn Kayasan hat Leukämie. Aufgrund seines geschwächten Immunsystems scheint der Körper sich nicht mehr richtig gegen das Virus wehren zu können.

Tragischerweise ist er auch nicht geimpft. Allerdings ist er weder ein Impfgegner noch verweigert er diese konkret. Vielmehr liegt es an der türkischen Vorgabe, dass Infizierte nicht geimpft werden dürfen. Somit muss er weiter auf seine Genesung warten.

>> Hintergrund: Schülerin (15) hat seit neun Monaten nur positive Corona-Schnelltests <<

Und darauf, aus seiner Quarantäne wieder herauszudürfen. Denn die bedeutet auf der anderen Seite für ihn, dass er weder Freunde noch Verwandte wirklich sehen kann. Mit seiner Enkeltochter kann er über die Glastüre an seiner Wohnung spielen, aber mehr ist nicht drin.

Seinen Lebensmut lässt er sich aber nicht nehmen. Sein Sohn erklärte gegenüber „Reuters“: „Mein Vater war immer ein positiver Mensch – nur eben nicht auf diese Art.“ Hoffentlich behalten die Familie und Muzaffer ihren Humor.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: