Foto: Twitter/babygirl
Foto: Twitter/babygirl

Judith Streng wusste was sie wollte: das perfekte Urlaubsfoto. Die 77 Jahre alte Großmutter fackelte nicht lange, als sie vor der Küste Islands die Eisscholle erblickte, die wie ein Thron aus dem Meer ragte, und nahm Platz. Ihr Sohn Rod, der sie begleitete, hatte gerade den Abzug betätigt, da kam die Welle…

Und weg war die Texanerin! An der beliebten Gletscherlagune Jökulsarlan driftete die US-Amerikanerin raus aufs Meer. Zum Glück passierte außer nassen Klamotten nicht viel, denn ein Mitreisender aus Florida, der für Seenotfälle ausgebildet ist, zog Oma Judith wieder an zurück Land. Der Sohn hielt mit der Kamera weiter drauf, schickte die Pics gleich seiner Tochter, die die Bilder kurzerhand auf Twitter veröffentlichte:

„Ich wiege nicht viel, also war es vielleicht leichter abzudriften“, berichtete Judith Streng dem US-Sender „Abc„. „Ich wollte immer eine Königin sein – und das war meine Chance.“

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!