Polizei Unfall Blaulicht
Foto: dpa/Monika Skolimowska

Eine Karambolage auf der Autobahn 3 mit vier Verletzten – darunter zwei Schwerverletzte – hat am Freitag im Berufsverkehr für Verzögerungen gesorgt.

Wie die Polizei mitteilte, war ein Transporter am Freitag in den frühen Morgenstunden auf der A3 nahe des Kreuzes Oberhausen in Fahrtrichtung Köln auf einen Lastwagen aufgefahren. Daraufhin fuhren zwei weitere Autos auf die zum Stehen gekommenen Fahrzeuge auf. Die zwei Schwerverletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Bei dem Unfall sei eine größere Menge Benzin ausgelaufen, weshalb die Bergung und Fahrbahnreinigung noch einige Zeit daure, sagte eine Sprecherin. Am Morgen wurde der Verkehr auf einer Spur der dreispurigen Autobahn abgeleitet. Die Unfallursache war noch unklar.

Insgesamt summierten sich die Staus auf Nordrhein-Westfalens Autobahnen und Bundesstraßen laut WDR-Staumelder am Freitagmorgen kurz nach 7 Uhr auf etwa 60 Kilometer.