Erfror er, weil sein E-Bike-Akku leer war? 20-Jähriger tot in Schwäbsch Hall aufgefunden

Ein 20-Jähriger wurde tot mit seinem Pedelec aufgefunden, der Akku war leer. Ist der Mann deswegen in der Kälte erfroren?
E-Bike Fahrrad
Foto: shutterstock/moreimages
E-Bike Fahrrad
Foto: shutterstock/moreimages

In Baden-Württemberg ist ein junger Mann vermutlich erfroren, nachdem der Akku seines E-Bikes den Dienst versagt hatte. Anwohner fanden den 20-Jährigen am Samstagmorgen tot am Ortsrand von Unterscheffach im Landkreis Schwäbisch-Hall.

Das bestätigten das Polizeipräsidium Aalen und die Staatsanwaltschaft Heilbronn am Sonntag mitteilten. Der Mann hatte sich am Vorabend mit seinem Pedelec im wenige Kilometer entfernten Kirchberg an der Jagst auf den Weg gemacht.

>> Schwarze Magie: Indisches Paar lässt Mädchen töten und isst seine Leber <<

Während der Fahrt sei der Akku leergelaufen, weshalb der Mann zu Fuß wenige Kilometer weiterging und am Ortsrand von Unterscheffach mit großer Wahrscheinlichkeit wegen der niedrigen Temperaturen erfror. Eine Fremdeinwirkung schlossen die Ermittler aus.

AFP