Foto: Screenshot Youtube/Weser Kurier
Foto: Screenshot Youtube/Weser Kurier

Was geht denn da ab? Das russische Schulschiff „Mir“ will im Hafen von Bremerhaven gerade ablegen, als das Heck einen am Pier abgestellten Van trifft.

Der Unfall passierte beim Seestadtfest am Samstag. Der Transporter eines Catering-Unternehmens neigte sich zur Seite, kippte aber nicht um. Das dürfte den Besitzer des Mercedes aber nicht beruhigen, denn die rechte Seite der Karre dürfte bei dem Ablege-Manöver ziemlich ramponiert worden sein.

In der Folge nahm der Kahn noch einen Pavillon mit. Die „Mir“ trug eine kleine Beule davon, zudem schürfte Farbe von der Außenwand ab. Der Van sah deutlich schlimmer aus. Verletzt wurde derweil niemand, wie die Polizei später erklärte. Zur Höhe des Schadens gab es bislang keine Zahlen.

Die „Mir“ konnte ihre Fahrt trotz des Unfalls wie geplant fortsetzen. Dennoch: So sollte das Ablegemanöver sicher nicht aussehen. Kleiner Trost: Hier lernt ja gerade jemand, ein Schiff zu steuern. Es handelt sich ja um ein Schulschiff. Aller Anfang ist bekanntlich schwer.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!