Polizei räumt Party - Hamburg
Foto: Jonas Walzberg/dpa

Bis zu 7000 Menschen haben sich in der Nacht zum Sonntag im Hamburger Stadtpark aufgehalten und gefeiert.

>> Hamburg: 4000 Leute feiern im Stadtpark – Polizei kommt, Flaschen fliegen <<

Nach Polizeiangaben vom Sonntagmorgen war die Lage aber nicht so angespannt wie in der Nacht zuvor, als Beamte den Stadtpark räumten. Ab dem frühen Samstagabend hätten sich die Menschen im Park versammelt, im Laufe des Abends sei die Stimmung aggressiver geworden. Demnach wurde Pyrotechnik gezündet und es flogen vereinzelt Flaschen.

>> 2000 Menschen feiern Abitur an Baggersee <<

Die meisten folgten der Aufforderung, den Stadtpark zu verlassen, wie ein Polizeisprecher sagte. Gegen 1.00 Uhr hätten sich nur noch wenige Menschen dort aufgehalten.

Auf der Winterhuder Mühlenkampbrücke hatten sich nach Angaben der Polizei zudem etwa 250 Menschen auf der Fahrbahn versammelt. Nachdem Lautsprecherdurchsagen ignoriert wurden, sei die Brücke gegen 0.55 Uhr geräumt worden. Auch hier seien Böller geworfen worden.

>> 1500 Feiernde legen sich mit Polizei an – Raver verliert Hand <<