Auf dem Weg zu seiner Weihnachtsfeier soll ein betrunkener Fahrer in Herford gleich zwei Mal auf stehende Autos aufgefahren und von der Unfallstelle geflüchtet sein.

Der Mann habe innerhalb weniger Minuten an Ampeln wartende Fahrzeuge übersehen und sei in beiden Fällen am Freitagabend von der Unfallstelle geflüchtet, ohne sich um den Schaden zu kümmern, teilte die Polizei am Montag mit.

Beamte ermittelten einen 41-Jährigen, dem ein Arzt Blutproben entnahm. Sein Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. (dpa)