Foto: Screenshot YouTube
Foto: Screenshot YouTube

Bali ist ein traumhaftes Urlaubsziel für Touristen aus aller Welt. Vor der Südostküste Balis liegt die kleine Insel Nusa Lembongan. Dort lassen sich viele Urlauber vor der Devil’s Tears, einer felsigen Bucht, fotografieren. Doch das ist wirklich nicht ungefährlich, wie ein aktuelles Video eindrucksvoll zeigt.

In dem Video, das der Instagram-Account „balilife“ postete, ist eine junge Frau zu sehen, die an der Klippe für ein Foto posiert. Sie steht mit ausgebreiteten Armen mit dem Rücken zum Meer. Sie lacht. Dann wird sie plötzlich von einer Monsterwelle regelrecht verschluckt! Die Wassermassen krachen gegen den Felsen und schleudern die Asiatin weg.

Dabei hatte die junge Frau offensichtlich Glück im Unglück. Denn ein weiteres Video zeigt sie nach dem missglückten Foto-Shooting. Dort sitzt sie auf einem Stuhl. Sie hat mehrere Schürfwunden erlitten und reinigt die Wunden mit Wasser. Ein Wunder, dass sie nicht schlimmer verletzt wurde!

„balilife“ jedenfalls warnt vor allzu waghalsigen Urlaubsfotos auf Bali: „Die Menschen müssen verstehen wie gefährlich es ist, so nah an den Klippen zu stehen. Seid vorsichtig, ihr habt auch aus 20 Metern Entfernung eine fantastische Aussicht.“

Sehr euch das Video an, das auf Instagram gepostet wurde:

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!