Krankenwagen Bangkok Patient
Foto: Screenshot YouTube

Auf einer viel befahrenen Straße in der thailändischen Hauptstadt Bangkok ist es zu einem schockierenden Zwischenfall gekommen! Ein Mann, der vom Rettungsdienst in Richtung Krankenhaus gebracht wurde, ist während der Fahrt aus dem Wagen gefallen.

Der Patient hatte Glück im Unglück und das gleich doppelt! Ein Video, wie der Mann auf einer Trage aus dem fahrenden Rettungswagen fällt, geht nun viral – viele wundern sich, wie es dazu kommen konnte.

Der Zwischenfall hat sich ausgerechnet im Verkehrschaos in Bangkok ereignet. Was in vielen Großstädten weltweit als Ausnahmezustand gelten würde, ist in der thailändischen Hauptstadt in Bezug auf das Verkehrsaufkommen Normalität.

Festgehalten wurde die Situation von einer Dashcam eines Fahrzeugs, das auf der linken Spur der viel befahrenen Straße unterwegs war. Erst wird es von dem weißen Rettungswagen überholt, dann öffnet sich plötzlich die hintere Tür des Wagens.

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Auf einer Trage festgeschnürt fiel der Patient aus dem Wagen. Wie die „Daily Mail“ berichtet, war die Trage nicht angemessen am Wagen fixiert. Dadurch kam es zu dem Unfall.

Zum Glück reagierten die Motorradfahrer dahinter geistesgegenwärtig – so konnte Schlimmeres verhindert werden. Stattdessen halfen sie sogar dabei, dem Patienten schnell zu helfen.

Der Fahrer des Rettungswagens hielt schnell am und brachte den Patienten wieder im Wagen unter. Als wäre überhaupt nichts gewesen, setzt der Fahrer seine Krankenfahrt unbehelligt fort.

Mann fühlt sich von Rettungswagen gestört und lässt Luft aus Reifen, Patient muss auf Abholung warten

Bei dem Zwischenfall hat der Patient zum Glück keine weiteren Verletzungen erlitten – weshalb der Patient vom Rettungsdienst abgeholt wurde und ob er dabei bei Bewusstsein war, ist aber nicht bekannt.

Für den Fahrer hat das Ganze ein Nachspiel. Bei ihm handelt es sich um einen Freiwilligen, der das überbelastete Gesundheitssystem in Thailand unterstützt, indem er solche Krankenfahrten übernimmt.

Betrunkener ohne Führerschein stiehlt Rettungswagen – weil er nach Hause wollte

„Im Namen des zuständigen Verbandes entschuldige ich mich für die Sorglosigkeit des Freiwilligen, durch die er den Patienten in Gefahr gebracht hat. Wir werden uns weiterhin um den Patienten kümmern“, erklärte Aran Tohtuad, ein Verantwortlicher des Verbandes „Poh Teck Tung“. Im Rahmen einer Untersuchung wurde der Fahrer erst einmal für mindestens drei Monate suspendiert.