Foto: Instagram / hollygshore
Foto: Instagram / hollygshore

„Was ist denn da los?“, werden sich ihre 3,7 Millionen Follower vor einigen Tagen gedacht haben. Holly Hagan, bei Instagram als „hollygshore“ bekannt, schockte mit ekligen Aufnahmen ihres Gesichts. Grund für die Entstellung war eine Laserbehandlung.

Botox-Spritzen und Brust-Operationen sind bei den Promis längst gang und gebe. Doch obwohl auch die 26-Jährige schon die ein oder andere Schönheits-OP – darunter eine Brustverkleinerung – über sich ergehen ließ, dürfte der jüngste Eingriff auch für sie eine ganz neue Erfahrung gewesen sein. Sie unterzog sich einer speziellen Laser-Therapie, die Hautunreinheiten, Falten, Pigmentflecken und Akne-Narben entfernen und die Haut straffen soll.

Zu verfolgen war der gesamte Prozess in ihrer Instagram-Story, die die unschönen Seiten der Operation schonungslos zeigt: blutige Stellen und ein angeschwollenes Gesicht. Mittlerweile habe Hagan zwar keine mehr, doch die Schmerzen während der Sitzung stuft sie auf einer Skala von eins bis zehn auf der höchsten Stufe ein. Kein Wunder also, dass ihr Gesicht sechs Tage später noch immer gerötet ist.

Dass der umgerechnet rund 3.200 Euro teure Eingriff trotz der großen Schmerzen ihr letzter war, daran glauben wir angesichts von Bildern wie diesem aber nicht:

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!