Foto: George Dolgikh/shutterstock
Foto: George Dolgikh/shutterstock

Die Polizei Aachen hat eine Hitliste mit den meist geklauten Weihnachtsgeschenken des Jahres 2018 herausgebracht. Dazu werteten die Beamten alle Ladendiebstähle aus der Region vom 1. bis zum 20. Dezember aus. Hier sind die Gegenstände, die am häufigsten gestohlen wurden und von denen anzunehmen ist, dass sie mancherorts unter einem Tannenbaum landen.

Platz 1:

Der absolute Renner und Spitzenreiter ist Parfüm, Parfüm und noch mal Parfüm. Vor allem teure Premiummarken finden sich oben auf der Klauliste. Als Täter taten sich vor allem weibliche Personen hervor. Der Rekordklau lag bei 550 Euro. Eine Dame hatte in einem Aachener Kaufhaus ein Komplettpaket geklaut: Tuning von Kopf bis Fuß. Und natürlich edles Parfüm.

Platz 2:

Auf Platz zwei, im Vorjahr noch auf dem Thron, sind Spirituosen. Hier vor allem alkoholische Getränke: Whisky, Wodka und Wein. Trotz stabiler, eher niedriger Preise wurde auch Kaffee gestohlen.

Platz 3:

Im letzten Jahr noch auf Platz zwei nun auf Platz drei steht Kleidung. Nahezu alles was man anziehen kann, wurde geklaut. Mütze, Mantel, Hose, Stirnband, Handschuhe und Socken standen oben auf der „Wunschliste“. Da lassen sich Diebe auch von mäßigen Temperaturen nicht beeinflussen. Es ist Winter, dann wird auch einem Winter entsprechend geklaut.

Platz 4:

Abgeschlagen auf dem vierten Platz liegen die Elektronikartikel. Vor Jahren unterlagen die Artikel wie Kopfhörer, mp-3 Player, Handys einem wahren „Klauhype“. Dieser Hype erlebt derzeit eine Ebbe. Laut Statistikauswertung wechselten lediglich ein paar Artikel aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik unrechtmäßig den Besitzer.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!